Spontantheatergruppe für Alle:

Kontakte und Überraschungen sind garantiert

Impro Theatergruppe
Die Impro Theatergruppe


Jeden zweiten Freitag im Monat übt sich in der Flensburger Theaterschule eine Gruppe im Spontantheater - auf leichte und lockere Art kommen sie dabei in Kontakt, haben Spaß miteinander und jede Einzelne / jeder Einzelne wächst oft über sich hinaus.

Das Besondere:
Dank der Förderung des KuKiNe-Vereins, der seinerseits Spenden der Flensburger Lions Clubs Schiffsbrücke und Fördestadt erhalten hat, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne eigenen finanziellen Beitrag mitmachen - eine Möglichkeit für Manche in der Gruppe, am kulturellen und öffentlichen Leben teilzuhaben, die ihnen ohne die Förderung verwehrt bliebe.

Dank dieser Förderung gibt es in Flensburg somit eine Spontantheater-Gruppe, die allen Menschen Kontakte, Gruppengefühl, gemeinsamen Spaß und Teilhabe in einer sozial bunt gemischten Gruppe ermöglicht und die sich positiv auf das Leben der Teilnehmerinnen und Teilnehmern auswirkt. Die Vielfalt und das Miteinander bei aller Verschiedenheit sind dabei das „Salz in der Suppe“ für jede Szene, die immer aus dem Stegreif entsteht - Überraschungen nicht ausgeschlossen.

Der Spontantheater-Kurs ist hervorgegangen aus dem Projekt "Improvisation trifft Inklusion", das die Mürwiker Werkstätten und Impro-Kontor im Jahr 2013 gemeinsam umgesetzt haben. Das Projekt wurde gefördert von der Aktion Mensch sowie der Stiftung der Mürwiker Werkstätten.

An diesem Projekt haben Menschen mit und ohne Behinderungen teilgenommen. Zusammen mit weiteren Impro-Spielerinnen und Spielern haben über 50 Schauspielerinnen und Schauspieler mit und ohne Behinderung als Projektabschluss gemeinsam eine Spontantheater-Show gestaltet, die mit donnerndem Applaus von fast 200 Zuschauerinnen und Zuschauern zuende gegangen ist.

Das war ein voller Erfolg - konnte sich doch durch die Methode des Spontantheaters jede und jeder nach seinen Fähigkeiten und seiner Lust einbringen, ohne in festen Rollen "funktionieren" zu müssen.

Der Spontantheater-Kurs, der aus diesem Projekt und im direkten Anschluss daran entstanden ist, hat der Flensburger Inner Wheel Club die Finanzierung für das erste Halbjahr übernommen, seit Herbst 2014 fördert KuKiNe e.V. den Kurs.

Einmal jährlich - immer nach den Sommerferien - wird der Kurs für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer geöffnet, so dass Neue die Möglichkeit haben, Gruppenluft und Spontantheater-Atmosphäre zu schnuppern und sich auszuprobieren.
 

Die Teilnehmerin des Theater-Projektes Sonja Davids hat anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Spontantheatergruppe Improgramm ein Geburtstagslied verfasst und präsentiert. Das Video dazu sehen Sie hier.